(Bildunterschrift: Impression des Starfotografen Kevin Ritter)

Die zweite Mannschaft des FC Viktoria konnte im vierten Spiel in Folge den dritten Sieg einfahren. Ausgerechnet jetzt, wo die Mannschaft immer besser zusammen findet, geht es in die Winterpause.

Raketenartig starteten die Viktorianer in die Partie. Bereits nach sechs Minuten führte die Heimelf mit zwei Toren. Dem Treffer von Damian Jaskolka in der zweiten Minute folgte das 2:0 durch Robin Pfister (6.). Als Patrick Guida in der 23. Minute sogar auf 3:0 erhöhte, schaltete die Reiß’ Elf einige Gänge herunter. Die Folge war der 3:1 Anschlusstreffer, der per Strafstoß fiel. Doch zwei Treffer von Spielführer Daniele Orsolini sorgten wiederum für den beruhigenden 5:1 Halbzeitstand.

Es sollte im zweiten Spielabschnitt aber nochmals spannend werden. Daniele Orsolini wurde in der 58. Minute vom Unparteiischen frühzeitig zum Duschen geschickt. Nachdem die Gäste binnen zwei Minuten auf 5:3 verkürzten, spielten die Viktorianer aus einer sicheren Defensive heraus und sicherten sich den hochverdienten Sieg.

Torfolge: 1:0 Jaskolka (2.), 2:0 Pfister (6.), 3:0 Guida (23.), 3:1 Haut (34./FE), 4:1 Orsolini (40.), 5:1 Orsolini (42.), 5:2 Samut (59.), 5:3 Goxhufi (61.)

Besondere Vorkommnisse: gelb-rot für Orsolini (FCV) wegen Unsportlichkeit (58.)

FC Viktoria: Alter, Maier, Zimmer, Gröger, Heibel, Pfister, Guida, Jaskolka, Orsolini, Lewe, Martin / eingewechselt: Leiti, Mayer, Wroblewski

SpVgg 07 Mannheim: Minutoli, Schäffler, Haut, Stops, Hoffmann, Samut, Goxhufi, Mercandagi, Sommerfeld, Ströbel, Keklikcioglu / eingewechselt: Strubel

Schiedsrichter: Bernd Kaspar (SC Käfertal)