(Bildunterschrift: Archivbild)

Gegen den neuen Tabellenführer, SC 08 Reilingen, mussten sich die Viktorianer knapp mit 1:2 geschlagen geben. In einer ausgeglichenen Partie erzielte der Gast innerhalb von zwei Minuten die beiden Tore. Der eingewechselte Christoph Kulig verkürzte zwar für seine Farben (81.), doch mehr sollte, trotz Überzahl, nicht mehr gelingen.

Die Gäste aus Reilingen konnten die ersten beiden Torchancen für sich verbuchen. Vorausgegangen waren zwei katastrophale Fehlpässe im Aufbauspiel der Rot-Schwarzen. Doch sowohl Patrick Rittmaier (17.), als auch Robert Zenuni (23.) scheiterten. Erstmals für Torgefahr sorgte die Heimelf in der 25. Minute. Nach einem Foulspiel an Stephan Möbius an der Strafraumgrenze entschied der Unparteiische auf Freistoß. Dieser stellte jedoch keine Gefahr für den Reilinger Schlussmann dar. Quasi mit dem Halbzeitpfiff hätte Florian Beining seine Farben in Führung bringen können. Nach Hereingabe von Leonard Weisser schob er das Leder allerdings am Pfosten vorbei.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit zog Stephan Möbius aus rund 25 Metern ab. Jascha Fellinger im Gäste-Tor wehrte den Ball aber zum Eckstoß ab (53.). Durch einen Doppelschlag ging Reilingen mit 0:2 in Front. Erst fälschte der Neckarhäuser Timo Jung einen Freistoß ab (59.) und nur zwei Minuten später traf Robert Zenuni ins Schwarze. Die Viktorianer gaben aber nicht auf und intensivierten ihre Angriffsbemühungen. Doch mehr als das 1:2 durch Christoph Kulig (81.) sollte nicht gelingen. Da nutzte auch die Überzahl, nach Platzverweis gegen den Torsteher Jascha Fellinger, nichts. Auf der Gegenseite hätte Sarjo Fofana nach einem Konter das 1:3 erzielen können. Jan Münch parierte jedoch mit dem Fuß.

Torfolge: 0:1 Jung (59./ET), 0:2 Zenuni (61.), 1:2 Kulig (81.)

Besondere Vorkommnisse: gelb-rot für Fellinger wegen Meckern (82./Reilingen)

FC Viktoria: Münch, Faulhaber, König (ab 76. Min. Kulig), Merkel, Brenner, Petzoldt, Möbius (ab 64. Min. Kamalinovin), Weisser, Jung, Beining (ab 67. Min. Mayer), Geiger

SC Reilingen: Fellinger, Kneis (ab 70. Min. Mummert), Brandenburger, Krauth (ab 70. Min. Fofana), Strnad, Tesch, Pfannenstiel, Zenuni, Rittmaier (ab 73. Min. Schmitt), Schleich, Metzler

Schiedsrichter: David Reichelt (Polizei SV Mannheim)