Die zweite Mannschaft des FC Viktoria verlor mit 5:3 gegen den KSC Schwetzingen. Aufgrund einer sehr schwachen ersten Hälfte und einer zu späten Aufholjagd im zweiten Abschnitt war die Niederlage am Ende auch in der Höhe verdient.

Der erste Spielabschnitt ist schnell erzählt. Die Viktoria, die in der ersten Hälfte nie zu ihrem Spiel fand, hat es versäumt die einfachsten Dinge umzusetzen. In allen Belangen unterlegen ging es mit einem 0:4 in die Halbzeitpause.

Die zweite Halbzeit begann denkbar schlecht. Direkt nach dem Wiederanpfiff kassierten die Viktorianer das 5:0. Erst danach verstand es die Viktoria, die grundlegenden Tugenden, wie Kampf, Bewegung und miteinander Fußball zu spielen an den Tag zu legen und verkürzte bis zum Ende noch auf 3:5.

Torfolge: 1:0 Sahinoglu (17.), 2:0 Celikkale (35.), 3:0 Kortak (40.), 4:0 Elma (45.), 4:1 Sautner (58.), 5:1 Keloglu (71.), 5:2 Hofmann (76.), 5:3 Zimmer (90.)

FC Viktoria: Alter, Maier, Zimmer, Gröger, Heibel, Jaskolka, Berberich, Guida, Sautner, Martin, Mesili / eingewechselt: Kaltenegger, Kümmerle, Hofmann

KSC Schwetzingen: Becayis, Yayli, Kara, Cristina Cruells, Keloglu, Isik, Dagci, Sahinoglu, Kortak, Keloglu, Elma / eingewechselt: Celikkale, Celikkale, Genis

Schiedsrichter: Erdem Pekel (VfL Kurpfalz Neckarau)