(Bildunterschrift: Szene der Partie Viktoria Neckarhausen gegen SV Schwetzingen 2)

Gegen die Reserve des SV 98 Schwetzingen konnte der FC Viktoria einen 8:1 Kantersieg feiern. Zwar ging der Gast bereits nach fünf Minuten in Führung, die Viktorianer drehten aber die Partie und gewannen am Ende hoch verdient.

Mit der ersten Torchance des Spiels ging Schwetzingen in Front. Tobias Gusciora kam freistehend zum Abschluss und verwandelte zum 0:1 (5.). Nur fünf Minuten später glichen die Rot-Schwarzen jedoch aus. Timo Jung verwandelte einen Freistoß von der Strafraumgrenze aus. Nachdem Kevin Mayer in der 35. Minute im Strafraum von den Beinen geholt wurde, trat der Gefoulte selbst an und schoss zum 2:1 ein. Noch vor dem Pausenpfiff des souveränen Unparteiischen erhöhte Timo Jung sogar auf 3:1. Nach einem Einwurf setzte sich Kevin Mayer auf der Außenbahn durch und seine Hereingabe verwertete Timo Jung zum 3:1.

In der zweiten Halbzeit spielte der FC Viktoria konzentriert weiter. Spätestens als Timo Jung in der 49. Minute zum 4:1 traf war die Begegnung entschieden. Nachdem Leonard Weisser in der 65. Minute auf 5:1 erhöhte, war erneut Timo Jung in der 71. Minute mit einem sehenswerten Treffer erfolgreich. Der Rot-Schwarze Anhang durfte aber noch zwei weitere Male jubeln. Elf Minuten vor dem Spielende feierte Alexander König seinen ersten Karrieretreffer in der A-Klasse indem er einen Eckstoß in die Maschen köpfte. Den Schlusspunkt setzte Stephan Möbius in der 81. Minute.

FC Viktoria: Münch, Schöfer, König (ab 82. Min. Zimmer), Merkel, Brenner, Petzoldt, Möbius, Weisser, Mayer, Geiger (ab 68. Min. Langendörfer), Jung (ab 74. Min. Kulig)

SV Schwetzingen: Goos, Radecker, Ocon Palma (ab 69. Min. Ratzek), Greulich, Stoltz, Wudy, Schmitt, Cejas-Lopez, Cukurova, Ben Said, Gusciora

Schiedsrichter: Simon Weissenborn (SpVgg Ilvesheim)

Torfolge: 0:1 Gusciora, 1:1 Jung (10.), 2:1 Mayer (35./FE), 3:1 Jung (42.), 4:1 Jung (49.), 5:1 Weisser (65.), 6:1 Jung (71.), 7:1 König (79.), 8:1 Möbius (81.)