(Bildunterschrift: Szene der Partie SpVgg Ketsch 2 gegen Viktoria Neckarhausen)

Eine desaströse Leistung bot der FC Viktoria am zweiten Spieltag. Zwar gingen die Rot-Schwarzen bereits nach acht Minuten durch Christoph Kulig in Führung, der eine Flanke von Stephan Möbius in die Maschen köpfte, doch in der Folgezeit beherrschten die Hausherren die Partie. Folgerichtig konnte nur fünf Minuten später Rene Höpp ausgleichen. Weitere fünf Umdrehungen des Sekundenzeigers später erzielte Ümit Basar das 2:1 (18.). Kurz vor der Halbzeitpause erhöhte erneut Ümit Basar in der 39. Minute auf 3:1. Einzig dem Viktoria-Torsteher Jan Münch war es zu verdanken, dass der Rückstand nicht noch höher ausfiel.

In der zweiten Halbzeit neutralisierten sich beide Mannschaften zunehmend im Mittelfeld. So fiel erst sieben Minuten vor dem Spielende der nächste Treffer. Der eingewechselte Colin Luksch traf zum 4:1 Endstand.

FC Viktoria: Münch, Schöfer, Volk, Merkel, Brenner (ab 46. Min. Weisser), Petzoldt, Möbius, Beining, Kulig (ab 56. Min. Kümmerle), Mayer (ab 46. Min. Jung), Geiger

SpVgg Ketsch: Stratthaus, Rey (ab 55. Min. Schmiedel), Gäbert, Storck, Gräber, Impertro, Klebert (ab 77. Min. Luksch), Vongpraseut, Höpp, Kemptner, Basar (ab 85. Min. Rica)

Schiedsrichter: Ivo Leonhardt (SV Altlußheim)

Torfolge: 0:1 Kulig (8.), 1:1 Höpp (13.), 2:1 Basar (18.), 3:1 Basar (39.), 4:1 Luksch (83.)