(Bildunterschrift: Szene der Partie SG Viernheim gegen Viktoria Neckarhausen)

Eine durchwachsene Leistung einer sehr ersatzgeschwächten Viktoria Mannschaft, sogar Steffen Hambitzer musste als Torhüter aushelfen, genügte letztendlich dennoch zum 3:1 Erfolg. Dabei gingen die Gastgeber nach rund einer halben Stunde durch Kerem Kocaman in Führung (28.). 14 Minuten vor dem Spielende sorgte ein Eigentor von Sebastian Hakan für den Ausgleich. Ein Doppelschlag von Neuzugang Stephan Möbius bescherte kurz vor dem Spielende (85./86.) sogar noch den glücklichen Sieg.

Es kamen zum Einsatz: Hambitzer, Zimmer, König, Volk, Langendörfer, Möbius, Beining, Kümmerle, Mayer, Scarfalloto, Guida / eingewechselt: Stief, Maier