(Bildunterschrift: Szene der Partie Viktoria Neckarhausen gegen Olympia Neulußheim)

Im vorletzten Heimspiel der Saison 2014/15 musste sich der FC Viktoria dem SC Olympia Neulußheim deutlich mit 0:5 geschlagen geben. Dabei zeigten die Viktorianer eine blutleere Partie, man hätte meinen können, dass einige Aktuere bereits mit der Saison abgeschlossen hatten.

Bereits nach zehn Minuten ging der Gast in Front. Zwar wehrte zunächst Viktoria-Schlussmann Jan Münch noch ab, doch der anschließende Kopfstoß von Robin Shtufi ging ins Tor. Nach knapp einer halben Stunde Spielzeit hätte der FC Viktoria den Ausgleich markieren können. Nach einem zu kurz geklärten Eckstoß zog Florian Beining von der Strafraumgrenze ab, doch Philipp Karpf im Gästetor klärte zu einer weiteren Ecke (28.). Die beste und zeitgleich auch letzte Torchance des Spiels bot sich den Rot-Schwarzen fünf Minuten vor dem Pausenpfiff. Zuerst scheiterte Florian Beining frei vor dem Neulußheimer Torsteher und auch sein Nachschuss war Beute von Philipp Karpf.

Es waren im zweiten Spielabschnitt gerade einmal sechs Minuten gespielt, da nutzte der Gast einen eklatanten Abspielfehler zum 0:2. Torschütze war, ebenso wie zwölf Minuten später, Robin Shtufi. Es war für das Spiel sinnbildlich, dass auch dem 0:3 ein grober Schnitzer des FC Viktoria vorausging. Den 0:5 Endstand besiegelten Maximilian Reuter (69.) sowie der eingewechselte Marcel Gottfried (88.).

FC Viktoria: Münch, Schöfer, König, Merkel, Langendörfer, Petzoldt, Faulhaber (ab 73. Min. Reiß), Kümmerle (ab 46. Min. Mayer), Beining, Weisser (ab 65. Min. Kulig), Geiger

Olymp. Neulußheim: Karpf, Lacher, Brühler-Ueltzhöffer (ab 46. Min. Schettle), Yalman, Brenner, Gallai, Iglesias, Vetter (ab 79. Min. Gottfried), Thorn, Shtufi (ab 79. Min. Karakaya), Reuter

Schiedsrichter: Christoph Hogg (SC Blumenau)

Torfolge: 0:1 Shtufi (10.), 0:2 Shtufi (52.), 0:3 Shtufi (64.), 0:4 Reuter (69.), 0:5 Gottfried (88.)

Metzger