(Bildunterschrift: Szene der Partie Viktoria Neckarhausen gegen RW Rheinau 2)

Trotz 50-minütiger Überzahl musste sich der FC Viktoria gegen den SC Rot Weiß Rheinau 2 am Ende mit 0:1 geschlagen geben. Die Viktorianer waren zwar feldüberlegen und hatten mehr Ballbesitz, zwingende Torchancen waren aber Mangelware. Dafür konnten die Gäste mit ihrer einzigen Torchance durch Michael Antos (22.) das Spiel für sich entscheiden.

Im ersten Spielabschnitt neutralisierten sich beide Mannschaften im Mittelfeld. Als sich Michael Antos nach 22 Minuten gegen zwei Viktoria-Verteidiger durchsetzte erzielte er aus rund 17 Metern die Führung. Auf der Gegenseite hatte Swen Geiger drei Minuten später die Chance den Ausgleich zu erzielen. Sein Schuss ging jedoch knapp vorbei. Sechs Minuten vor dem Pausenpfiff schwächten sich die Gäste. Maksim Medvedenko verpasste Florian Beining eine “Kopfnuss” und musste folgerichtig das Feld verlassen.

Neun Minuten nach Wiederanpfiff bot sich Alexander König die Ausgleichsmöglihckeit. Doch seinen Kopfstoß klärte der Gästetorsteher Tobias Dinies zum Eckstoß. Die FC Viktoria schnürte die Rheinauer in deren Hälfte ein, wirklich gefährlich wurde es jedoch selten. So musste erst 14 Minuten vor dem Spielende nochmals der Schlussmann sein ganzen Können aufbringen, als er einen Schuss von Ferdinand Stief abermals zum Eckball klärte. In der Nachspielzeit vereitelte erneut Tobias Dinies einen Kopfball von Alexander König.

FC Viktoria: Münch, Schöfer, König, Merkel, Brenner (ab 78. Min. Illmer), Petzoldt, Beining, Kümmerle, Kulig (ab 56. Min. Faulhaber), Mayer (ab 70. Min. Stief), Geiger

RW Rheinau 2: Dinies, Ferati, Uzun, Schwientek, Arslan (ab 64. Min. Antes), Antos, Weissgerber, Obeldobel (ab 46. Min. Neuhold), Fischl (ab 82. Min. Antos), Medvedenko, Timpanaro

Schiedsrichter: Manuel Nieto (TuS Einheit Weinheim)

Torfolge: 0:1 Antos (22.)

Besondere Vorkommnisse: rote Karte für Medvedenko (RW Rheinau/39.) wg. Tätlichkeit

Metzger