(Bildunterschrift: Szene der Begegnung Viktoria Neckarhausen gegen SV Seckenheim)

Durch zwei Gegentore in den Schlussminuten musste sich der FC Viktoria im Lokalderby gegen den SV 98/07 Seckenheim am Ende unglücklich mit 2:4 geschlagen geben. Während die Viktoriner in der Tabelle vom vierten auf den fünften Rang rutschten, kletterte Seckenheim auf den Relegationsplatz.

Von Beginn an wollte der Aufstiegsaspirant aus Seckenheim das Spiel gestalten. Die Viktorianer hingegen standen kompakt und ließen nur wenig Torraumszenen zu. Dennoch fiel früh die erstmalige Gästeführung. Michael Bandrowski trat zum Strafstoß an und verwandelte souverän (12.). Als die Viktoria Hintermannschaft vergeblich auf Abseits spielte, musste Jan Münch seine Farben in der 28. Spielminute vor dem 0:2 bewahren. Nur zwei Umdrehungen des Sekundenzeigers später zappelte das Leder auf der Gegenseite im Netz. Der aufgerückte Gabriel Reiß köpfte den Ball nach einer langen Flanke wieder in die Mitte, wo Horst Illmer gekonnt zum Ausgleichstreffer einschob. Als die Zuschauer bereits auf den Halbzeitpfiff des souveränen Unparteiischen Manuel Nieto warteten, erzielte Michael Bandrowski das 1:2 (45.+3.).

In der zweiten Halbzeit drängte der FC Viktoria auf den Ausgleich. Bevor dieser bejubelt werden konnte, fischte zunächst der Seckenheimer Torsteher Julien Tohn einen Freistoß von Patrick Faulhaber aus dem Lattenkreuz (56.) und nach einem Eckstoß klärte ein Verteidiger gegen Maximilian Merkel auf der Linie (62.). So musste ein Eigentor für den bis dato verdienten Ausgleich sorgen. Eine Flanke von Swen Geiger köpfte Lividon Gashi in der 68. Minute in die Maschen. Dass das Spiel erst mit dem Abpfiff endet mussten die Rot-Schwarzen jedoch in diesem Lokalderby erfahren. Erst erzielte Kevin Medina Lopez in der 89. Minute das 2:3 und in der fünften Minute der Nachspielzeit schob der eingewechselte Ugur Özkanli den Ball in das verwaiste Tor.

FC Viktoria: Münch, Schöfer, Reiß, M. Merkel, Brenner (ab 46. Min. Mayer), Kümmerle, Faulhaber, Petzoldt, König (ab 90. Min. Guida), Geiger, Illmer

SV Seckenheim: Tohn, Medina Lopez, Pokutta, Lorenz, Bandrowski, Bosch (ab 79. Min. Erdogan), L. Gashi, Cejas-Lopez (ab 68. Min. Söylemezoglu), Heidenreich (ab 78. Min. Özkanli), Mandt, V. Gashi

Schiedsrichter: Manuel Nieto (TuS Einheit Weinheim)

Torfolge: 0:1 Bandrowski (12./FE), 1:1 Illmer (30.), 1:2 Bandrowski (45.+3.), 2:2 L. Gashi (68./ET), 2:3 Medina Lopez (89.), 2:4 Özkanli (90.+5.)

Dieser Bericht wird präsentiert von:

Metzger