Spielbericht vom 24.11.2013 - 12. Spieltag

SG Neckarhausen/Seckenheim - ESC BW Mannheim 6:2 (2:1)

geschrieben von Martin Kinzig

Hoher Sieg gegen Aufstiegsanwärter


Die SG Neckarhausen/Seckenheim konnte im ersten Rückrundenspiel gegen den ESC Blau Weiß Mannheim verdient mit 6:2 gewinnen. Abermals stellte die Privatmannschaft von Trainer Mario Rusakiewicz einen Großteil der Mannschaft. Zur Halbzeit führte die Spielgemeinschaft durch Tore von Bassem Gmati (29.) und Adem Cengel (34.) mit 2:1. Den zwischenzeitlichen Anschlusstreffer erzielte Luca di Candia in der 40. Minute.

Durch eine überzeugende Leistung im zweiten Spielabschnitt schraubten die Gastgeber das Ergebnis in die Höhe. Mit einem Doppelschlag markierte Bassem Gmati in der 55. sowie 58. Minute das 4:1. Marian Wegner erhöhte nach 72 gespielten Minuten sogar auf 5:1, ehe Giuseppe Dudisco auf 5:2 verkürzen konnte (76.). Eine Minute später erzielte Eugen Köhler den 6:2 Endstand.

Für die Spielgemeinschaft beginnt nun die Winterpause. Es bleibt zu hoffen, dass sich die Personalsituation nun entspannt, so dass eine erfolgreiche Rest-Rückrunde gespielt werden kann.

SG Neckarhausen/Seckenheim: Scholz, Löb, Stößer (ab 66. Min. Maier), Klopprogge, Wewer, Köhler, Cengel, Balasubramaniam, Gmati, Wegner, König (ab 55. Min. Carapina).

ESC BW Mannheim: Lüders, Vullo, Cholewa, Curreri, Erbel (ab 69. Min. Curreri), Finazzo, Pullara (ab 46. Min. Strubel), Sekulic, di Candia (ab 46. Min. Tudisco), Genio, Santo.

   

Maximilian Senghaus (ASV Feudenheim)

   
 
 
 
FC Viktoria bei Facebook