Spielbericht vom 29.09.2013 - 7. Spieltag

SC RW Rheinau II - FC Viktoria Neckarhausen 3:3 (1:2)

geschrieben von Martin Kinzig

Viertes Auswärtsremis in Folge


Auch beim Gastspiel in Rheinau musste sich der FC Viktoria die Punkte teilen. Gegen den Tabellendritten erzielte Benjamin Borho per Foulelfmeter die Führung. Den zwischenzeitlichen Ausgleich egalisierte Kevin Mayer noch vor dem Pausenpfiff. Im zweiten Spielabschnitt drehten die überhart agierenden Gastgeber die Partie und führten plötzlich mit 3:2. Doch Lennart Petzoldt glich zum 3:3 wieder aus. In der Folge bot sich beiden Mannschaften die Möglichkeit den Siegtreffer zu erzielen, am Ende blieb es aber beim verdienten Unentschieden.

Auf dem Kunstrasen der Mannheimer Vorstädter entwickelte sich von Beginn an eine offene Partie auf Augenhöhe. Nachdem Benjamin Borho nach gerade einmal fünf gespielten Minuten am Rheinauer Schlussmann Salvatore Ianni scheiterte, ging der Volleyschuss vom Gastgeber Akteur Andy Szarpak neben das Tor (12.). Nach einem Foulspiel an Patrick Ibele im Strafraum ließ sich Benjamin Borho die Chance nicht entgehen und erzielte die Führung für den FC Viktoria (17.). Diese währte allerdings nicht lange. In der 31. Minute ließ Daniel Lukan die Viktoria-Defensive schlecht aussehen und markierte das 1:1. Doch noch vor dem Pausenpfiff waren die Rot-Schwarzen erneut erfolgreich. Als Salvatore Ianni den Ball nur wegfausten konnte, schoss Kevin Mayer aus 16 Metern Entfernung zum 1:2 ein. Nur wenige Minuten später schwächten sich die Gastgeber selbst. Nach einem groben Unsportlichkeit musste Andy Szarpak den Platz verlassen.

Wer in der zweiten Halbzeit dachte, der FC Viktoria würde die Überzahl ausnutzen, der sah sich getäuscht. Zwar scheiterte Frank Cholewa in der 50. Spielminute noch am Aluminium, sieben Minuten später traf Marc Lopez-Zanou aber ins Schwarze. Nach einem Ballverlust im Spielaufbau kam Rheinau in der 68. Minute sogar zum 3:2. Das Abspiel war jedoch zumindest stark abseitsverdächtig. Die Viktorianer gaben sich nicht geschlagen und Lennart Petzoldt erzielte folgerichtig 14 Minuten vor dem Spielende den abermaligen Ausgleich. Ausgeglichen war nur eine Minute später auch die Anzahl der Akteure auf dem Feld. Kevin Mayer sah nach einer Undiszipliniertheit die Ampelkarte. Nochmals den roten Karton musste der insgesamt gute Unparteiische Bernhard Wormer in der 84. Minute zücken. Diesmal beging Adnan Ferati ein grobes Foulspiel.

Vorschau: Am kommenden Sonntag, den 06.10. tritt der FC Viktoria um 15:00 Uhr beim SV 98 Schwetzingen an.

FC Viktoria: Flade, Petzoldt, Zimmer, Merkel, Pfister (ab 46. Min. Reiß), Kümmerle, Mayer, Faulhaber (ab 75 Min. Gröger), Stief (ab 89. Min. Hofmann), Borho, Ibele.

RW Rheinau: Ianni, Uzun (ab 80. Min. Ferati), Lukan, Szarpak, Kruezi, Seichter, Obeldobel, Lopez-Zanou, Medvedenko (ab 88. Min. Hellfeier), Timpanaro (ab 85. Min. Antos), Cholewa.

   

Bernhard Wormer (SSV Vogelstang)

   
Spielverlauf:
 
17. Min. 0:1 Benjamin Borho
31. Min. 1:1 Daniel Lukan
40. Min. 1:2 Kevin Mayer
43. Min.   Andy Szarpak
46. Min.   Robin Pfister
    Gabriel Reiß
57. Min. 2:2 Marc Lopez-Zanou
68. Min. 2:3 Sebajdin Kruezi
75. Min.   Patrick Faulhaber
    Jan Gröger
76. Min. 3:3 Lennart Petzoldt
77. Min.   Kevin Mayer
84. Min.   Adnan Ferati
89. Min.   Ferdinand Stief
    Jan Hofmann
FC Viktoria bei Facebook