Spielbericht vom 16.04.2012 - 25. Spieltag

FC Viktoria Neckarhausen - SC Blumenau 8:1 (5:1)

geschrieben von Martin Kinzig

Viktoria deklassiert Blumenau


Der FC Viktoria hatte sich in einem der weiteren Abstiegsendspielen gegen den SC Blumenau viel vorgenommen - und konnte dies auch glänzend umsetzten. Gegen den Vorletzten gewann die Michler´ Elf hochverdient mit 8:1 Tore und war über die gesamte Spieldauer dem Gegner haushoch überlegen.

Bereits nach 15 Sekunden hatten die Rot-Schwarzen die ersten Tormöglichkeit. Nach Flanke von Daniel Hamann konnte Patrick Ibeles Schuss jedoch zum Eckstoß geklärt werden. Nur weitere 40 Sekunden später, es lief immer noch die erste Spielminute, erzielte Florian Szewczyk mit einem Distanzschuss aus circa 35 Metern den Führungstreffer. In der 9. Minute kamen erstmals die Gäste zu einer Tormöglichkeit. Ein Freistoß von Tobias Zeller flog an Freund von Feind vorbei in das Toraus. Besser machten es wieder die Viktorianer zwei Minuten danach. Patrick Ibele wurde vom Blumenauer Schlussmann Serdar Mentese im Strafraum zu Fall gebracht und Claus Bopp verwandelte den fälligen Strafstoß zum 2:0. In der Folgezeit zeigte der FC Viktoria sein schwächste Phase des Spiels. So kamen die Mannheimer Vorstädter nach 21 gespielten Minuten durch Christian Hauser zum Anschlusstreffer. Nach einem sehenswerten Spielzug nutzte Claus Bopp die Flanke von Kevin Mayer in der 32. Minute zum 3:1. Direkt nach dem Anstoß konnte sich der ansonsten beschäftigungslose Schlussmann Sven Geiselmann auszeichnen, indem er den Ball von Tobias Halter zum Eckstoß klärte. Noch vor dem Pausenpfiff erhöhte der FC Viktoria auf 5:1. Zunächst hebelte Kevin Mayer die Blumenauer Defensive aus, Patrick Ibele zog alleine auf den Schlussmann zu und markierte das 4:1, anschließend nutzte Daniel Hamann die Vorlage vom vorherigen Torschützen Ibele zum 5:1 Halbzeitstand.

Auch im zweiten Spielabschnitt waren die Viktorianer tonangebend. Direkt nach dem Wiederanpfiff konnte der Schlussmann Mentese einen Schuss von Kevin Mayer nicht abwehren und Marco Dorn staubte zum 6:1 ab. Rund 30 Minuten vor dem Schlusspfiff erzielte Daniel Hamann unter Mitwirkung des Torhüters das 7:1 (59.). Von nun an schaltete der FC Viktoria gleich mehrere Gänge zurück, ohne jedoch das Spielgeschehen aus der Hand zu geben. Einzig der Kopfstoß von Christian Hause in der 74. Minute an den Pfosten sorgte für Torgefahr auf Seiten der Gäste. Mit seinem dritten Treffer stellte Daniel Hamann nach Zuspiel von Lennart Petzoldt den 8:1 Endstand her (83.).

Vorschau: Am kommenden Sonntag gasteiert der FC Viktoria bereits um 13:00 Uhr bei der Reserve der SpVgg 03 Sandhofen..

FC Viktoria: Geiselmann, Brenner, Petzoldt, D. Gärtner (ab 66. Min. Zimmer), Dorn, Mayer (ab 64. Min. Oettinger), Ibele, Hamann, F. Szewczyk, Bopp (ab 70. Min. Hambrecht), Guntram.

SC Blumenau : Mentese, Meyer, Tempfli, P. Halter (ab 46. Min. Beckert), Hauser, Olesch (ab 72. Min. Frei), Zöller, Heinz, Rottenberger, Zeller, T. Halter.

   

Benbiga Bouabid (SC Olympia Neulußheim)

   
Spielverlauf:
 
1. Min. 1:0 Florian Szewczyk
11. Min. 2:0 Claus Bopp
21. Min. 2:1 Christian Hauser
32. Min. 3:1 Claus Bopp
37. Min. 4:1 Patrick Ibele
40. Min. 5:1 Daniel Hamann
47. Min. 6:1 Marco Dorn
59. Min. 7:1 Daniel Hamann
64. Min.   Kevin Mayer
    Patrick Oettinger
66. Min.   Dirk Gärtner
    Daniel Zimmer
70. Min.   Claus Bopp
    Florian Hambrecht
83. Min. 8:1 Daniel Hamann
FC Viktoria bei Facebook