Spielbericht vom 26.09.2011 - 7. Spieltag

FC Viktoria Neckarhausen - TSV/Amicita Viernheim 2 2:4 (1:2)

geschrieben von Martin Kinzig

unglückliche Niederlage gegen Viernheim


Gegen die Fusionself des TSV/Amicitia Viernheim 2 musste unsere 1. Mannschaft eine unglückliche 2:4 Niederlage hinnehmen. Obwohl die Gäste früh mit 0:2 in Führung gingen, brachten zwei Tore von Patrick Ibele die Rot-Schwarzen wieder ins Spiel zurück. In der Folgezeit waren die Viktorianer sogar dem 3:2 näher, als die Gäste. Durch zwei individuelle Fehler konnte Viernheim die drei Punkte aber dennoch entführen.

Bereits nach drei Minuten konnten die Gäste ihre erste Chance verzeichnen. Nach einem Freistoß kam Taylan Nogaybel freistehend zum Kopfstoß, der jedoch über das Tor ging. Mit der nächsten Tormöglichkeit fiel das 0:1. Nach Zuspiel von Erwin Maier musste Kevin Foltz das Leder lediglich noch über die Torlinie schieben (14.). Erstmals für Torgefahr sorgten die Rot-Schwarzen in der 21 Minute. Marco Guntram flankte zu Patrick Ibele, dem allerdings das Leder freistehend versprang. Nur zwei Minuten später kam Florian Szewczyk zum Torabschluss. Erstmals konnte der Viernheimer Torsteher Steven Stattmüller sein Können zeigen. Beim anschließenden Konter musste Marco Guntram zum Eckstoß klären. In der 28. Minute hatte der FC Viktoria Glück, dass Erwin Maier kläglich vergab. Dennoch kam die Fusionself zum nächsten Torerfolg. Ein Foulspiel wurde vom Unparteiischen Alfonso Termine in der 33. Minute nicht geahndet und Taylan Nogaybel traf aus 18 Metern Entfernung in den Winkel. Der FC Viktoria steckte aber nicht auf und kam noch vor dem Halbzeitpfiff zum verdienten Anschlusstreffer. Eine Flanke von Marco Guntram köpfte Patrick Ibele mustergültig zum 1:2 ein (43.).

Auch in der zweiten Halbzeit stand die Viktoria Defensive kompakt sicher und in der Offensive boten sich einige Tormöglichkeiten. Die erste wurde nach 54 gespielten Minuten sowohl von Robert Zenuni, als auch von Andreas Brenneisen nicht genutzt. Zunächst wurde Robert Zenuni von Patrick Ibele vedient, scheiterte aber an Steven Stattmüller, anschließend war auch für Andreas Brenneisen am Viernheimer Torhüter Endstation. So war es abermals Patrick Ibele, der für seine Farben traf. Nach einem Eckstoß von Florian Szewczyk köpfte er das Leder in der 62. Minute unhaltbar in die Maschen. Nun keimte im Viktoria Lager die Hoffnung auf. Doch wie aus heiterem Himmel erzielten die Gäste in der 75. Minute das nächste Tor. Nach einer Unsicherheit von Patrick Sudheimer konnte Reinhold Siegle zum 2:3 abstauben. Nun war die junge Neckarhäuser Mannschaft wieder verunsichert und hatte Glück, dass nur eine Minute später Kevin Foltz nur den Pfosten traf. Doch ein Fehler von Lennart Petzoldt im Spielaufbau bescherte Viernheim in der 78. Minute das 2:4 durch Kevin Foltz. Zwar kam der FC Viktoria nochmals zu zwei weiteren Chancen, doch sowohl Claus Bopp (88.), als auch Stefan Brenner (90.) scheiterten.

FC Viktoria: Sudheimer, Gärtner (ab 81. Min. Bopp), Petzoldt, Zimmer, Mayer (ab 46. Min. Zenuni), Brenner, Hofstetter (ab 73. Min. Stahl), F. Szewczyk, Guntram, Brenneisen, Ibele

TSV/Amic. Viernheim: Stattmüller, Nogaybel, Kistner, Foltz, Ott, Kadri (ab 89. Min. B. Scheidel), Eppel, P. Scheidel, Siegle, Martyniak, Maier (ab 77. Min. Fabien).

   
Alfonso Termine (SpVgg 07 Mannheim)
   
Spielverlauf:
 
14. Min. 0:1 Kevin Foltz
33. Min. 0:2 Taylan Nogaybel
43. Min. 1:2 Patrick Ibele
46. Min.   Kevin Mayer
    Robert Zenuni
62. Min. 2:2 Patrick Ibele
73. Min.   Lukas Hofstetter
    Sebastian Stahl
75. Min. 2:3 Reinhold Siegle
78. Min. 2:4 Kevin Foltz
81. Min.   Patrick Gärtner
    Claus Bopp