Spielbericht vom 17.04.2011 - 24. Spieltag

FC Viktoria Neckarhausen - SG Hemsbach 4:4 (1:3)

geschrieben von Martin Kinzig

8 Tore, mehrere Aluminium Treffer, 1 "Wembley-Tor"


8 Tore, mehrere Aluminiumtreffer und ein „Wembley-Tor“ sahen die Zuschauer im Heimspiel gegen die SG Hemsbach. Nach dem 0:2 Rückstand erzielte Peter Brandenburger aus 40 Metern den Anschlusstreffer. Doch im Gegenzug stellten die Gäste den alten Abstand wieder her. Nach dem 1:4 im zweiten Spielabschnitt schien die Partie entschieden. Innerhalb von drei Minuten konnte der FC Viktoria aber zum 4:4 ausgleichen. Patrick Ibele, Leihgabe unserer 2. Mannschaft, war zwei Mal erfolgreich und Mirco Bauer erzielte ein Tor. Claus Bopp hatte sogar den Siegtreffer auf dem Fuß. Doch der gut agierende Unparteiische sah den Lattenabpraller noch auf der Linie.

Gleich mit der ersten Torchance des Spiels erzielten die Gäste den Führungstreffer. Bei einem langen Ball aus dem Mittelfeld spekulierte die Viktoria Hintermannschaft wohl auf Abseits, wodurch Frank Gassner frei vor unserem Torhüter Alex Alter stand und sicher zum 0:1 einschießen konnte. Zehn Minuten später rettete erstmals das Aluminium. Ein scharf geschossener Eckball von Claus Bopp traf jedoch lediglich den Außenpfosten. In der 24. Minute begann der Viktoria Sturmlauf. Zunächst konnte Kevin Mayer einen Freistoß von Peter Brandenburger nicht verwerten. Nur drei Minuten danach lupfte Stefan Brenner das Leder elegant über den Hemsbacher Schlussmann Patrick Bauer. Doch diesmal rettete ein Abwehrspieler auf der Linie. Beim anschließenden Eckstoß kam Peter Brandenburger in Schussposition. Seine Volley-Abnahme parierte Patrick Bauer aber glänzend. Keine Umdrehung des Sekundenzeigers später kam Denis Przybyla zum Torschuss. Aber auch er sollte keinen Erfolg haben. Die wohl bis dato beste Tormöglichkeit bot sich Nico Kandora in der 30. Minute. Mirco Bauer setzte sich über die Außenbahn durch und spielte den Ball quer. Freistehend kam Kandora zum Schuss, der aber von Patrick Bauer ohne Mühe vereitelt werden konnte. Wie aus dem Nichts fiel schließlich nach 36 gespielten Minuten das 0:2. Nach einer Flanke verwertete Dirk Resnik zum 0:2. Doch die Viktoria steckte nicht auf und kam in der 40. Minute zum 1:2. Aus 40 Metern Entfernung traf Peter Brandenburger zum Anschlusstreffer. Die Freude währte allerdings nicht lange. Nur eine Minute später war es Frank Gassner der nach einem Ballverlust im Mittelfeld einnetzte.

Es waren noch keine drei Minuten im zweiten Spielabschnitt gespielt, da schien die Begegnung endgültig entschieden. Lammel traf zum 1:4. In der 53. Minute bewies Alex Alter, der für den verletzten Patrick Holch im Tor stand, sein Team vor dem 1:5. Ein Schuss aus kurzer Distanz parierte er glänzend. Glück hatten die Viktorianer in der 56. Spielminute. Diesmal landete ein Kopfstoß lediglich an der Querlatte. In den folgenden drei Minuten traute der Hemsbacher Anhang wohl seinen Augen nicht. Erst konnte Patrick Ibele eine Flanke von Mirco Bauer zum 2:4 nutzen, nur eine Minute danach war es Mirco Bauer selbst, der das 3:4 markierte. Nach Flanke von Stefan Brenner drosch er das Leder volley in die Maschen. Wiederum Patrick Ibele konnte in der 60. Minute sogar den Ausgleich erzielen. Ein Schussversuch von Claus Bopp kam zu Mirco Bauer, der aber nur den Pfosten traf. Ibele stand goldrichtig und verwertete den Abpraller zum 4:4. 25 Minuten vor Spielende war die nächste Großchance zu verzeichnen. Erst traf Denis Przybyla nur die Latte und der Nachschuss von Claus Bopp schien wohl die Linie überschritten zu haben, nachdem dieser zuvor an die Unterkante der Latte ging. Der gut agierende Schiedsrichter Christof Kensy gab den Treffer aber nicht. Durch den anschließenden Konter kamen die Gäste wieder vor das Tor. Alex Alter vereitelte aber per Glanzparade. Die nächsten beiden Chancen bot sich wieder den Hausherren. Andreas Brenneisens´ Schuss stellte in der 74. Minute für Patrick Bauer aber keine Gefahr dar und auch zwei Minuten später rettete der Hemsbacher Schlussmann kurz vor Patrick Ibele.

Alter, Brenner, Bühler, Przybyla, Guntram, Mayer (ab 40. Min. Szewczyk), Kandora (ab 46. Min. Ibele), Brenneisen, Bopp, Brandenburger, Bauer

   
Christof Kensy (SV 98/07 Seckenheim)
   
Spielverlauf:
 
4. Min. 0:1 Frank Gassner
36. Min. 0:2 Dirk Resnik
40. Min. 1:2 Peter Brandenburger
40. Min.   Kevin Mayer
    Florian Szewczyk
41. Min. 1:3 Frank Gassner
46. Min.   Nico Kandora
    Patrick Ibele
48. Min. 1:4 Jonatha Lammel
57. Min. 2:4 Patrick Ibele
58. Min. 3:4 Mirco Bauer
60. Min. 4:4 Patrick Ibele