Spielbericht vom 19.04.2009 - 24. Spieltag

SpVgg 07 Mannheim - FC Viktoria Neckarhausen 3:3 (3:3)

geschrieben von Bernhard Rudolf

Teilerfolg bei 07 Mannheim


Nach dem Schlusspfiff in Neuhermsheim war man sich im Lager der Viktoria nicht klar, ob man sich über den gewonnenen Punkt freuen oder über zwei verlorene Punkte ärgern sollte. Nach einer 3:0 Führung reichte es am Ende „nur“ zu einem 3:3 Unentschieden.
Die Höhepunkte des Spieles lagen eindeutig in der ersten Spielhälfte. Alle sechs Treffer fielen im ersten Durchgang. Den besseren Start erwischte die Viktoria und Topal brachte unsere Elf nach fünf Spielminuten in Führung. Nach einer Flanke von der rechten Seite scheiterte er zunächst am Torsteher, konnte den Nachschuss aber im Netz unterbringen. Auch in der Folgezeit bot unsere Mannschaft eine konzentrierte Leistung und war jederzeit ein ebenbürtiger Gegner. Mit schnellen Kontern tauchte man immer wieder gefährlich vor dem 07er – Tor auf. In der 32. Min. erreichte eine Linksflanke den freistehenden Yücel und der erhöhte per Direktabnahme auf 2:0. Als Kefelioglu nur eine Minute später einen Foulelfmeter zum 3:0 verwandelte, schien die Partie gelaufen. In der 38. Min. hätte erneut Kefelioglu den Sack endgültig zubinden können, aber frei vor dem Tor landete sein Kopfball leider nur am Aluminium. In den restlichen Minuten vor dem Pausenpfiff überschlugen sich dann die Ereignisse. Im Nachsetzen verkürzten die Platzherren nach 40 Min. auf 1:3, verwandelten einen Handelfmeter in der 42. Min. zum Anschlusstreffer und glichen in der 44. Min. zum 3:3 aus. Leider verlor unsere Mannschaft auch noch Haas, der im Strafraum den Ball mit der Hand gespielt hatte und vom Schiedsrichter die Rote Karte gezeigt bekam.
In Unterzahl bot die Viktoria nach dem Wechsel eine starke Leistung. Man überließ den Gastgebern das Mittelfeld, stand aber in der Hintermannschaft sehr kompakt. Die Hausherren konnten aus ihrer optischen Überlegenheit kein Kapital schlagen. Die Viktoria operierte viel mit langen Bällen und besaß bei ihren Kontern gute Chancen zum entscheidenden Treffer. Die klarste Möglichkeit bot sich Langer, der nach 70 Min. frei vor dem Tor stand, aber den Ball über den Kasten jagte. Die letzte Chance für die Viktoria vergab Yücel, der am Mannheimer Torsteher scheiterte. In den letzten fünf Minuten machten die Platzherren nochmals viel Druck, aber Scherb vereitelte mit guten Paraden die drohende Niederlage.

Scherb, Celik, Streicher, Brenner, Deser, Kandora, Heckmann, Haas, Topal, Kefelioglu, Yücel
Bank: T. Szewczyk, Holmes, Filip, Langer, Maier
   
Michael Hochlehnert
   
Spielverlauf:
 
5. Min. 0:1 Mehmet Topal
20. Min.   Stefan Brenner
    Thomas Filip
32. Min. 0:2 Ediz Yücel
33. Min. 0:3 Isak Kefelioglu (FE)
39. Min.   Nico Kandora
    Emanuel Langer
40. Min. 1:3  
42. Min.   Markus Haas (Handspiel)
42. Min. 2:3 (HE)
44. Min. 3:3  
72. Min.   Robin Maier (wdh. Meckern auf der Bank)
80. Min.   Emanuel Langer
    Andreas Holmes