Spielbericht vom 08.03.2009 - 19. Spieltag

FC Viktoria Neckarhausen - TSV Neckarau 0:7 (0:3)

geschrieben von Bernhard Rudolf

Bittere 0:7 Schlappe gegen Tabellenführer


Einen denkbar unglücklichen Verlauf nahm die Partie unserer Mannschaft gegen den TSV Neckarau. Der Tabellenführer war an diesem Tag sicherlich die eindeutig bessere Mannschaft, aber eine derart hohe Abfuhr hatte unser Team nicht verdient. Während die Bemühungen unserer Elf ohne Erfolg blieben, nutzten die Gäste ihre Chancen eiskalt aus und sorgten dafür, dass die Viktoria erstmals seit der Saison 2002/03 wieder sieben Gegentore auf eigenem Platz (2:7 gegen SV Schriesheim) hinnehmen musste. Das Unheil nahm schön früh (8. Min.) seinen Lauf, als Streicher einen weiten Einwurf ins eigene Netz beförderte. In der Folgezeit war unsere Mannschaft um ein offenes Spiel bemüht, aber es zeigte sich deutlich, warum den Gästen schon über 80 Saisontore gelungen sind. Mit überfallartigen schnellen Angriffen sorgten sie stets für höchste Gefahr vor dem Tor von Scherb. Ein Abstaubertor nach einem Freistoß in der 23. Min. und ein schön heraus gespielter Treffer fünf Minuten später sorgten frühzeitig für klare Verhältnisse. In der Schlussviertelstunde der ersten Hälfte hatte die Viktoria ihre beste Phase, aber Streicher, Yücel und auch Heckmann verfehlten das Gästetor jeweils knapp. Nur zwei Minuten nach Wiederanspiel machte der TSV den Sack endgültig zu, als Hilbert einen Freistoß aus 20m Entfernung in den Winkel setzte. Die Viktoria war geschlagen, war aber weiterhin um eine Resultatsverbesserung bemüht. Yücel scheiterte in der 50. Min. am Gästetorwart und Langer schoss in der 58. Min. nach einem schönen Doppelpass mit Gürlek knapp am langen Eck vorbei. Wie man seine Chancen clever auswertet demonstrierten die Gäste in der restlichen Spielzeit, als sie die nun immer größer werdenden Lücken in unserer Abwehr gnadenlos bestraften und auf 0:7 davonzogen.

Scherb, Gürlek, Streicher, Brenner, Topal, Celik, Heckmann, Kandora, Haas, Deser, Yücel
Bank: T. Szewczyk, Holmes, Klemm, Maier. Langer

   
Wilfried Emtmann
   
Spielverlauf:
 
8. Min. 0:1  
23. Min. 0:2  
28. Min. 0:3  
46. Min.   Ali Celik
    Emanuel Langer
46. Min.   Nico Kandora
    Robin Maier
47. Min. 0:4  
72. Min. 0:5  
78. Min.   Ediz Yücel
    Tobias Klemm
82. Min. 0:6  
86. Min. 0:7