Spielbericht vom 18.05.2008 - 28. Spieltag

FC Viktoria Neckarhausen - FV 08 Hockenheim 0:4 (0:2)

geschrieben von Bernhard Rudolf

Hockenheim einfach cleverer


Trotz einer guten Leistung kassierte unsere Mannschaft gegen den Aufstiegskandidaten FV 08 Hockenheim  eine klare 0:4 Heimniederlage. Die Viktoria begann sehr stark und setzte den Gast von Anfang an unter Druck. In der 7. Min. lag der Führungstreffer in der Luft, aber nach schöner Vorarbeit von Kefelioglu war der Abschluss von Brenner zu schwach, so dass der Gästetorwart parieren konnte. Die nächste gute Chance bot sich Hemmerich in der 14. Min., als er nach einem Freistoß zum Kopfball kam, aber nur das Außennetz traf. Wie ein Blitz aus heiterem Himmel fiel in der 21. Min. der Führungstreffer für Hockenheim. Nach einem Freistoß kam deren Linksaußen ungehindert an den Ball und schoss aus der Drehung ins lange Eck. Der gleiche Spieler erhöhte in der 36. Min. mit einem abgefälschten Freistoß auf 0:2. Kurz zuvor hatte sich Szewczyk auf der Gegenseite schön durchgesetzt, aber sein Abschluss war etwas überhastet und verfehlte sein Ziel. Zwei Minuten vor dem Pausenpfiff bot sich unserer Elf nochmals die Chance zum Anschlusstreffer, aber gleich drei Spieler verpassten die Hereingabe von Kefelioglu. Auch nach dem Wechsel blieb die Viktoria am Drücker, aber zählbarer Erfolg sprang nicht heraus. Zuerst scheiterte Akkaya mit einem Heber am Pfosten, dann schoss Deser aus aussichtsreicher Position über den Querbalken und schließlich köpfte Streicher nach einer Ecke über das Tor. Als Akkaya in der 65. Min. den Ball nicht weg brachte, nutzten die Hockenheimer den Fehler eiskalt aus und sorgten für die Vorentscheidung. Mit einem Sonntagsschuss in den Winkel gelang dem FV 08 nach 71 gespielten Minuten sogar noch das 0:4. Die Partie war zu diesem Zeitpunkt natürlich entschieden und der Gast hatte nun kein Problem mehr, das Spiel locker nach Hause zu bringen. Auf beiden Seiten gab es noch je eine gute Möglichkeit. Szewczyk schoss in der 76. Min. übers Gästetor und auf der Gegenseite verhinderte der Pfosten in der 79. Min. einen fünften Gegentreffer. Am Ende stand schließlich eine klare Niederlage, die sicherlich sehr weh tut, weil von Seiten der Viktoria viel Aufwand betrieben wurde und auch der Einsatz gestimmt hat.

Aufstellung:

Scherb

Hemmerich - Streicher - Deser - Akkaya

Karahan - Heckmann - Filip - Brenner

Szewczyk - Kefelioglu

Auswechslungen:

Klemm für Kefelioglu (86.)

Tore:

0:1 (21.)
0:2 (36.)
0:3 (65.)
0:4 (71.)