Spielbericht vom 18.11.2007 - 14. Spieltag

FC Viktoria Neckarhausen - FV Brühl II 3:2 (1:1)

 

Mit Kampfgeist zum zweiten Heimsieg


In einer kampfbetonten Partie gelang der Viktoria endlich wieder ein Heimsieg. Die Platzherren boten eine engagierte Leistung und waren dem Tabellenzweiten FV Brühl ein ebenbürtiger Gegner. Da beide Mannschaften den schnellen Weg in die Spitze suchten, entwickelte sich ein abwechslungs- reiches Spiel mit guten Chancen beiderseits. Schon früh bot sich Öztürk die Chance zum Führungstreffer, aber der Gästetorhüter konnte seinen Kopfball parieren. Die erste zwingende Torchance hatte der Gast in der 22. Min., aber Florian Szewczyk konnte den Ball in letzter Sekunde abblocken und der Nachschuss landete am Außennetz. Drei Minuten später bekam die Viktoria einen indirekten Freistoß im Gästestrafraum zugesprochen, aber Filip scheiterte am Torwart. Im Gegenzug vereitelte Tobias Szewczyk einen drohenden Rückstand. Mit einem tollen Pass in den freien Raum leitete Öztürk in der 39. Min. das Führungstor für unsere Mannschaft ein. Langer war schneller als sein Gegenspieler und hob den Ball über den herausstürzenden Torhüter zum 1:0 in’ s Netz. Die Freude über diesen Treffer war noch nicht verklungen, da stand es schon 1:1. Heckmann hatte einen Ball vertändelt und der Brühler Stürmer vollstreckte eiskalt. Die zweite Hälfte begann mit einem platzierten Weitschuss von Karahan, aber der Torwart des FVB konnte problemlos abwehren. In den Folgeminuten zeigten die Gäste warum sie in der Tabelle so weit oben rangieren. Mit schnellen Angriffen tauchten sie mehrmals gefährlich vor unserem Gehäuse auf. Innerhalb von einer Minuten parierte T. Szewczyk zweimal hervorragend. Nachdem sein Bruder „Flo“ in der 67. Min. aus aussichtsreicher Position am Schlussmann der Brühler gescheitert war, kassierte die Viktoria eine Minute später das 1:2. Ein Freistoß segelte in unseren Strafraum und Abwehr und Torwart schauten tatenlos zu, wie ein Brühler Angreifer hochstieg und einköpfte. Aber auch die Gäste konnten sich nicht lange über ihren Vorsprung freuen. Nach einem weiten Abwehrschlag von Heckmann schlief die Hintermannschaft der Brühler und auch der Torwart kam recht zögerlich aus seinem Kasten. Öztürk erkannte die Situation am schnellsten und bugsierte in der 71. Min. den Ball über den Schlussmann hinweg zum 2:2 Ausgleich. Die Entscheidung zu Gunsten der Viktoria fiel in der 83. Min. durch „Joker“ Ibele. Nach mehreren Pfosten- und Lattentreffern in den letzten Wochen traf er dieses Mal aus spitzem Winkel den Innenpfosten und der Ball drehte sich zum umjubelten 3:2 Siegestreffer in’ s Brühler Tor. Eine Schrecksekunde hatte unsere Mannschaft noch zu überstehen, als ein Gästespieler freistehend zum Schuss kam, aber den Ball am Tor vorbeidrosch.

Aufstellung:

T. Szewczyk

Filip - Streicher - Brenner - Heckmann

Deser - Maier - Karahan - Szewczyk

Gürlek - Öztürk

Auswechslungen:

Langer für Gürlek (15.)
Ibele für Maier (64.)
J. Scherb für Öztürk (86.)

Tore:

1:0 Langer (39.)
1:1 (41.)
1:2 (68.)
2:2 Öztürk (71.)
3:2 Ibele (86.)