Spielbericht vom 05.12.2004 - 16. Spieltag

FC Viktoria Neckarhausen - VfL Hockenheim 4:0

 
4:0 Erfolg zum Rückrundenstart

Mit einem klaren 4:0 Erfolg startete die Viktoria in die Rückrunde. Allerdings tat man sich 45 Minuten lang schwer, gegen einen defensiv eingestellten Gegner. Die Partie spielte sich zwar weitgehend in der Hockenheimer Hälfte ab, aber klare Torchancen blieben die Ausnahme. Die klarste Chance zum Führungstreffer hatte Poleti in der 28. Min. als er frei vor dem Gästetorhüter auftauchte, aber den Ball nicht am Schlußmann vorbei brachte. So stand es zur Pause torlos Unentschieden. Dieser, für die Viktoria unerfreuliche, Zwischenstand änderte sich aber kurz nach Wiederanspiel. Nach schönem Zuspiel von Poleti hatte Gürlek freie Bahn und nutzte diese Möglichkeit zum 1:0 Führungstreffer. Fünf Minuten später hatte er sogar einen weiteren Treffer auf dem Fuß, aber er schoß einen Abpraller am leeren Tor vorbei. In den folgenden Minuten war man in der Abwehr der Viktoria recht sorglos und gestattete dem Gast einige Chancen zum Ausgleich, aber Wasow war auf dem Posten und verhinderte mehrfach den Ausgleich. In den letzten zwanzig Minuten rollte dann wieder Angriff auf Angriff in Richtung VfL - Tor und endlich wurden die Chancen auch zu weiteren Treffern genutzt. Es kam nun die große Zeit von Claudio Poleti. In der 75. Min. setzte er den Ball noch knapp neben das Tor, aber in der 83. Min. erzielte er mit dem 2:0 die Vorentscheidung. Drei Minuten später traf er den Außenpfosten und in der Schlußminute scheiterte er am glänzenden Hockenheimer Torwart, aber Schollenberger konnte im Nachschuß das 3:0 erzielen. In der Nachspielzeit war es dann erneut Poleti, der freie Bahn hatte, den Keeper umkurvte und zum 4:0 Endstand einschoß. Mit diesem Ergebnis hat man exakt das Resultat der Vorrunde wiederholt. Mit einem 6. Tabellenplatz geht unsere Mannschaft damit in die Winterpause.

Aufstellung:

Wassow - Gürlek, Brenner, Holmes - F. Szewczyk, Ölschläger, Corrales, Topal, Heckmann - Poleti, Schollenberger

Auswechslungen:

keine

Tore:

1:0 Gürlek (46.)
2:0 Poleti (83.)
3:0 Schollenberger (90.)
4:0 Poleti (90.)