Spielbericht vom 28.11.2004 - 15. Spieltag

FC Viktoria Neckarhausen - SpVgg 07 Mannheim 0:2

 
Heimpleite gegen SpVgg 07 Mannheim

Mit einer enttäuschenden 0:2 Heimniederlage endete die Partie gegen den Neuling SpVgg 07 Mannheim. Der Aufsteiger stellte dabei schon sehr früh die Weichen auf Sieg, denn bereits in der 2. Min. gelang ihnen durch ein Kopfballtor der Führungstreffer. Was danach folgte war ein zumeist planloses und wenig durchdachtes Anrennen der Viktoria. Kam der Ball dann doch einmal wirklich gefährlich in Richtung Gästetor stand dort ein sicherer Schlußmann, der sich nicht überraschen ließ. Dazu hatte er auch noch das gewisse Quentchen Glück auf seiner Seite, denn Topal traf drei Minuten vor dem Seitenwechsel nur den Querbalken. Nach Wiederanspiel folgte ein Powerplay der Viktoria, das jedoch zu keinen nennenswerten Chancen führten. Auffallend immer wieder die unkonzentrierten Flanken, die regelmäßig in den Armen des sicheren Schlußmannes landeten. Zu einer strittigen Szene kam es in der 61. Min. als Schollenberger im Gästestrafraum hart attackiert wurde, aber der Pfiff des Unparteiischen ausblieb. In der Schlußviertelstunde setzten die Gäste aus Neuhermsheim dann einige brandgefährliche Konter und waren dem zweiten Treffer mehrmals sehr nahe. Zunächst scheiterten sie am Außenpfosten, ehe sie zweimal freistehend das Tor verfehlten. Zu diesem Zeitpunkt war es klar, daß nur noch ein Glücksschuß der Viktoria einen Zähler retten könnte. Aber der Glücksschuß landete auf der Gegenseite im Netz und sorgte in der 82. Min. für die endgültige Entscheidung.

Aufstellung:

Wassow - Gürlek, Brenner, Holmes - F. Szewczyk, Ölschläger, Corrales, Topal, Heckmann - Poleti, Schollenberger

Auswechslungen:

Klemm für Gürlek (79.)

Tore:

0:1 (2.)
0:2 (82.)