Spielbericht vom 08.03.2010 - 19. Spieltag

FC Viktoria Neckarhausen - SpVgg 07 Mannheim 2:1 (1:1)

geschrieben von Tobias Szewczyk

knapper Heimerfolg gegen 07 Mannheim


Der FC Viktoria ist mit einem 2:1 - Sieg gegen die SpVgg 07 Mannheim vor ca. 100 Zuschauern in die Rückrunde gestartet. Bereits in der 7. Spielminute konnte Kefelioglu nach Flanke von Röhrborn die 1:0 Führung für den FC Viktoria erzielen. Danach kam die Mannschaft von 07 Mannheim besser ins Spiel und dies nutzen sie in der 15. Spielminute aus. Nach mehreren Fehlern in der Verteidigung des FC Viktoria konnte Perez Mosquera frei vor dem Tor den 1:1 Ausgleich erzielen. Kurz darauf hatte der an diesem Tag beste FCV – Spieler Röhrborn die Chance zur erneuten Führung, doch sein Heber vor dem Tor ging leider knapp über das Tor. Danach neutralisierten sich beide Mannschaften und es kam zu keinen richtigen Chancen. Erst in der 37. Spielminute gab es wieder eine gute Möglichkeit für die SpVgg 07 Mannheim. Nach einem fahrlässigen Querpass von Haas in den Strafraum, schoss Biala deutlich am Tor vorbei. Nun wurde der FC Viktoria wieder besser im Angriffsspiel und man konnte sich innerhalb kürzester Zeit zwei gute Chancen erarbeiten. In der 42. Spielminute konnte Kinzig den Drehschuss von Kefelioglu abwehren, eine Minute später wäre auch er machtlos gewesen, doch der Heber von Kefelioglu ging knapp neben das Tor. Somit ging es mit einem 1:1 Unentschieden in die Halbzeitpause. In dieser wechselten beide Trainer aus. Bei der SpVgg 07 Mannheim blieb Kühne in der Kabine, für ihn kam Mariano neu ins Spiel. Beim FC Viktoria wechselte Trainer Holmes gleich zweimal aus. Aus dem Spiel gingen Brenner und Haas, dafür kamen neu ins Spiel Deser und T. Krause.
In der Anfangsphase der zweiten Halbzeit konnte sich keine der beiden Mannschaften gute Chancen erspielen. Nach 60 Spielminuten musste Trainer Holmes zum dritten Mal auswechseln. Kefelioglu verletzte sich und musste deshalb vom Feld. Für ihn kam Streicher ins Spiel. Danach waren die Mannheimer optisch zwar überlegen, doch Torchancen konnten sie sich nicht erarbeiten. Der FC Viktoria kam zu diesem Zeitpunkt nur durch Standards zu Torchancen, In der 70. Spielminute hatte T. Krause solch eine durch einen Freistoss aus knapp 25 Metern, doch Kinzig konnte diesen Freistoss entschärfen. Und auch die nächste Torchance hatte der FC Viktoria. Peko erkämpfte sich den Ball in der eigenen Hälfte, spielte den Ball dann auf Lagator, dieser leitete den Ball auf Röhrborn weiter und dieser flankte den Ball dann auf Topal, welcher den Ball mit einem Flugkopfball zur 2:1 Führung für den FC Viktoria ins Netz traf. Nun wurde der FC Viktoria immer besser und erspielte sich eine optische Überlegenheit. Nach 82 Minuten mussten die Mannheimer dann noch mal auswechseln. Carpintieri verletzte sich ohne gegnerische Einwirkung, für ihn kam Bamberger neu ins Spiel. In der 88. Spielminute hätte Lagator dann alles klar machen können für den FC Viktoria, doch er vergab seine gute Tormöglichkeit leichtfertig. Doch auch so reichte es für den FC Viktoria zum Sieg. Dies war der dritte Pflichtspielsieg des FC Viktoria in Folge. Nächste Woche ist der FC Viktoria spielfrei.

FCV: Szewczyk, Peko, Haas, F. Krause, Milicevic, Kefelioglu, Heckmann, Röhrborn, Topal, Lagator
Bank: Reichelt, T. Krause, Streicher, Arweiler, Deser, ETW Sudheimer
   
  SpVgg: Kinzig, Napoletano, Treis, D. Carpintieri, Char, Biala, Perez Mosquera, Kumüßig, Indorino, Kühne, Piazza
Bank: Tsionanis, Bamberger, Mariano, R. Carpintieri, ETW Wahle
   
Abdi Demirci (MFC 08 Lindenhof)
   
Spielverlauf:
 
7. Min.
1:0 Isak Kefelioglu
15. Min.
1:1 Kevin Perez Mosquera
46. Min.
  Stefan Brenner
  Tobias Krause
46. Min.
  Markus Haas
  Sebastian Deser
46. Min.
  Kühne
  Mariano
60. Min.
  Isak Kefelioglu
  Denis Streicher
82. Min.
  D. Carpintieri
  Bamberger
76. Min.
2:1 Mehmet Topal