Spielbericht vom 01.11.2009 - 11. Spieltag

FC Viktoria Neckarhausen - SC Pfingstberg Hochstätt 0:0 (0:0)

geschrieben von Tobias Szewczyk

Verdienter Punktgewinn gegen Pfingstberg


Gegen den Tabellenzweiten aus Pfingstberg bot die Viktoria vor allem in der Defensive ihre bisher beste Saisonleistung. In der Anfangsphase standen beiden Mannschaften gut und es gab kaum Torchancen. Die erste gute Möglichkeit für die Viktoria hatte in der 23. Spielminute Topal doch den Versuch eines Hebers konnte der Gästekeeper ohne Probleme halten. Nun aber war die Viktoria die bessere Mannschaft, die nächste Chance hatte Spielertrainer Holmes, doch sein Schuss aus knapp 15 Metern ging über das Tor. In der 37. Spielminute dann Eckball von Arweiler genau auf Topal, doch dessen Kopfball ging knapp über das Gehäuse. Somit ging es mit 0:0 in die Halbzeitpause.
In der 49. Spielminute die erste Chance für die Viktoria in der zweiten Halbzeit. Erneut ein Eckball von Arweiler auf Topal, dessen Kopfball dieses Mal aufs Tor kam, doch der Gästekeeper konnte diesen mit einer schönen Parade entschärfen. Nun wurde Pfingstberg besser und in der 51. Spielminute hatte die Viktoria Glück das ein Schuss des Gästestürmers nur die Latte traf. In der 59. Spielminute dann wieder eine Chance für die Viktoria, Pass von Arweiler auf Topal, doch sein Schuss ging knapp am Gehäuse vorbei. Nun war es ein sehr gutes A – Klassen Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Die nächste Chance hatten die Pfingstberger, doch den Schuss des Gästestürmers konnte Scherb zur Ecke abwehren. Nach dem beide Trainer mehrmals ausgewechselt hatten, hatte der von Trainer Holmes eingewechselte Hambitzer durch einen Flugkopfball in der 76. Minute eine gute Chance, doch dieser ging knapp am Tor vorbei und hätten außerdem nicht gezählt, da der Schiedsrichter in dieser Situation auf Abseits entschied. Auch die letzte Möglichkeit des Spiels gehörte der Viktoria durch einen Freistoss von Topal aus halblinker Position in der 88. Minute, doch diesen konnte der Pfingstberger Torwart zur Ecke klären. In den letzten Minuten des Spiels machten die Pfingstberger zwar nochmals viel Druck, kamen aber zu keiner einzigen Möglichkeit mehr. Somit endete die Partie mit 0:0 und die Viktoria konnte sich über einen mehr als verdienten Punkt freuen.

Scherb, Haas, Streicher, Filip, Deser, Sator, Heckmann, Holmes, Topal, Arweiler, Brenner
Bank: Oettinger, Hambitzer, Kümmerle, Szewczyk
   
Hans Lange (FV 03 Ladenburg)
   
Spielverlauf:
 
67. Min.
  Andreas Holmes
  Julian Kümmerle
71. Min.
  Thomas Filip
  Julian Kümmerle
76. Min.
  Christian Arweiler
  Steffen Hambitzer